Das aktuelle Ad Special in der Gesamtausgabe des manager magazins Juli 2022

ESG & Technologie

Marc Ennemann ist Partner, Consulting, Head of Value Chain Transformation und Head of Alliance Management bei KPMG Deutschland.

Nachhaltigkeit ist eines der großen Themen unserer Zeit. Dabei geht es nicht nur um ökologische Aspekte, sondern um mehrdimensionale Herausforderungen. Der ganzheitliche Ansatz, um dieser komplexen Themenstellung strukturiert zu begegnen, wird unter dem Begriff ESG zusammengefasst (für: Environment, Social und Governance). Die Implementierung des ESG-Ansatzes gehört mittlerweile bei immer mehr
Unternehmen zu einer der zentralen Aufgaben. Um diese zu lösen, muss die Rolle der Technologie bei dieser Transformation neu bewertet werden.

weiterlesen …


Praxis der Prozessautomatisierung

Christian Bartmann ist Partner bei PwC Deutschland und Co-Head des PwC Center of Excellence für Process Intelligence. Als Teil des Führungsteams der internationalen Expertengruppe bei PwC ist er für Fragen rund um die Transformation der Finanzfunktion verantwortlich und einer der führenden Experten bzgl. transaktionaler Exzellenz für Geschäftsprozesse.

 

 

 

 

Julia März ist Direktorin bei PwC Deutschland und Co-Head des PwC Center of Excellence für Process Intelligence. Sie leitet die Business Process Intelligence Practice und verantwortet damit Projekte zur effektiven und intelligenten Nutzung von Process Mining sowie anderen Automatisierungstechniken und ist damit die Expertin für digitale Prozesstransformationen.

 

 

Process Mining ist inzwischen etabliert, Unternehmen schöpfen das Potenzial der Technologie aber meist noch nicht voll aus. Das kann ihnen gelingen – wenn sie Projekte von Anfang an richtig angehen.

weiterlesen …


Product Value Management

Dr. Sascha Schuth ist Partner bei der TARGUS Management Consulting AG und besitzt mehr als 21 Jahre Erfahrung in der Top Management Beratung. Er unterstützt Klienten u.a. bei der profitabilitätsorientierten Optimierung von Produkten und Prozessen. Vor TARGUS war Dr. Schuth als Geschäftsführer bei Strategy&, Booz & Company sowie 3C / Management Engineers tätig.

Zur Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit verfolgen nahezu alle Unternehmen Initiativen zur Erhöhung der Produktprofitabilität. Der wesentliche Hebel hierfür ist die Optimierung der Produktkosten. Viele dieser Aktivitäten bleiben weit hinter den gesetzten Erwartungen zurück. Ein ganzheitlicher Ansatz mit Fokus auf monetäre und nicht-monetäre Zielgrößen ist hierbei der Schlüssel zum Erfolg.

weiterlesen …


Die Zukunft der Payroll

Ad Special in der Aboausgabe manager magazin (mm) Dezember 2021

Markus Böing ist Partner der Service Line Human Capital Advisory bei Deloitte in Deutschland. Seit mehr als 20 Jahren tätig in führenden Positionen globaler Consulting-Unternehmen fokussiert er branchenübergreifend auf Strategie- und Umsetzungsprojekte sowohl für HR-Technologie als auch HR-Transformationsprojekte. Als verantwortlicher Partner für „Digital HR“ inspiriert und gestaltet er mit seinem Team die digitale Komponente der Zukunft der Arbeit.

Die erste und mancherorts schon zweite Generation von großangelegten und globalen HR-Cloud-Implementierungen ist längst Geschichte. Dies trifft jedoch nicht für alle systemgestützten Prozesse zu. Während die meisten HR-Cloud-Implementierungen primär auf Talent Management, Personalstammdaten sowie Organisationsmanagement fokussierten, bleibt die Frage offen, was mit der Prozess- und IT-Landschaft rund um die Kernprozesse der Zeitwirtschaft und der Personalabrechnung geschehen soll.

weiterlesen …


Betriebliche Altersversorgung (bAV)

Ad Special in der Aboausgabe manager magazin (mm) Dezember  2021

Susanne Jungblut ist  Aktuarin (DAV) und IVS-geprüfte Sachverständige für Altersversorgung

 

 

 

 

 

 

Dr. Claudia Veh, Director KPMG AG Wirtschafts-prüfungsgesellschaft, ist Aktuarin (DAV), IVS-geprüfte Sachverständige für Altersversorgung und Rentenberaterin

Die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu sichern. Für den überwiegenden Teil der Bevölkerung wird es daher im Alter notwendig sein, auf weitere Einkommensquellen zurückgreifen zu können. Das ist den meisten Bürgerinnen und Bürgern zwischenzeitlich bewusst. Und diesbezüglich herrscht auch ein breiter Konsens über die politischen Parteien hinweg. Hier gibt es zwar unterschiedliche Vorstellungen über die konkrete Form und Ausgestaltung dieser additiven Größen. Eines ist jedoch klar: Die betriebliche Altersversorgung (bAV) ist ein wichtiger Puzzlestein im Altersversorgungsmosaik.

weiterlesen …


Die Zukunft von Vertrieb und Marketing

Ad Special in der Gesamtausgabe Harvard Business manager (HBm) Dezember 2021

Prof. Dr. Christian Schmitz ist Universitätsprofessor für Vertriebsmanagement und Lehrstuhlinhaber am Sales Management Department der Ruhr-Universität Bochum. Seine akademische Laufbahn startete an der Universität St. Gallen  (Schweiz), wo er bis heute als Executive Trainer und Lehrbeauftragter aktiv ist. Heute gilt Prof. Schmitz
als Experte für Vertriebsmanagement, -organisation und -vergütung, insbesondere in Business-to-Business Märkten. Im Jahr 2018 wurde er in Deutschland bundesweit als „Professor des Jahres“ ausgezeichnet.

 

 

 

Rolf Friedrich, Diplom-Wirtschaftsingenieur, ist seit mehr als 25 Jahren als Partner in  unterschiedlichen Beratungen tätig: EY, Malik, PIMS und Kienbaum. Seinen Schwerpunkt bildet das Thema Sales- und Marketing-Excellence bzw. Commercial Excellence. Seinen branchenmäßigen Schwerpunkt in diesem Themenfeld bilden vor allem die verarbeitende Industrie, die pharmazeutisch-chemische Industrie und die Konsumgüterindustrie

 

 

 

B2B-Unternehmen im deutschsprachigen Raum verkaufen, weil sie gute Produkte und Services anbieten, nicht notwendigerweise, weil sie einen guten Vertrieb haben. Die Digitalisierung in Vertrieb und Marketing schwächt diesen Nachteil nicht ab, sondern verstärkt ihn vielmehr, insbesondere wenn Unternehmen die Chancen der Digitalisierung nicht richtig nutzen. Im B2B-Vertrieb gilt es hierbei nicht nur den Wettbewerb im Auge zu behalten, sondern insbesondere auch die Einkäufer der Kunden, die ebenfalls die Chancen der Digitalisierung entdeckt haben und sie bereits heute in vielen Bereichen wirksam einsetzen.

weiterlesen …


Versicherungsvertrieb

Ad Special in der Aboausgabe manager magazin (mm) September 2021

Herausgeber: Gunnar Tacke berät bei Capgemini Versicherungen bei der Digitalisierung ihres Geschäfts.

Auch im Versicherungsvertrieb hat sich mit der Pandemie einiges verändert: Der traditionelle Offline-Kunde verliert die Scheu vor Onlineangeboten und Versicherer investieren verstärkt in die Digitalisierung der Vertriebswege. Während gestiegenes Bewusstsein für neue Risiken die Nachfrage hoch hält, erzeugt die Klimakrise bei immer mehr Kunden das Bedürfnis nach nachhaltigen Produkten und Anbietern – eine große Herausforderung für Versicherer.

weiterlesen…


Konsumgüterindustrie

Ad Special in der  Gesamtausgabe Harvard Business manager (HBm) August 2021

Herausgeber: Achim Himmelreich, Global Head Consumer Engagement, Consumer Products & Retail bei Capgemini.

Kein Experte bestreitet, dass die Welt der Konsumgüter und des Handels gerade eine turbulente Phase des Wandels durchläuft. Alle nutzen Buzzwords wie „Agile“, „Omnichannel“ oder „Disruption“. Oft verbergen sich hinter diesen Buzzwords sinnvolle Ideen und Lösungsansätze, ein greifbares Bild der Zukunft ist gleichwohl selten erkennbar. Um dieses zu gewinnen hilft manchmal ein Gedankenexperiment, das den Blick über den Horizont lenkt und die sich abzeichnenden Veränderungen klarer hervortreten lässt.

weiterlesen…


Steuern und COVID-19: Von Sofortmaßnahmen zum langfristigen Krisenmanagement

Matthias Full, Steuerberater bei Flick Gocke Schaumburg

Als pragmatische Sofort-Liquiditätshilfe in der Corona-Krise haben sich für viele Unternehmen die staatlichen Steuererleichterungen erwiesen. Mit den ersten Schritten aus dem Lockdown rücken nun auch in den Steuerabteilungen die mittel- und langfristigen Planungen in den Vordergrund. Im Fokus stehen diverse krisenverschärfende Vorschriften des deutschen Steuerrechts sowie die Folgen einer angepassten Finanzierungsstruktur. Hier gilt es, die Planungsrechnungen zu überprüfen und wesentliche Weichen richtig zu stellen, um auch die Spätfolgen der Krise zu meistern.

weiterlesen…