AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der  Reif Verlag GmbH für Specials im manager magazin und im Harvard Business Manager

Stand: 15. November 2017

1. Geltung der AGB  

Für die Veröffentlichung von Interviews oder Fachbeiträgen in Specials, die als Beihefter oder als Beilage im manager magazin oder im Harvard Business Manager erscheinen, gelten ausschließlich die vorliegenden AGB. Die Gültigkeit etwaiger AGB des Auftraggebers, soweit sie mit diesen AGB nicht übereinstimmen, ist ausgeschlossen.

2. Vertragsabschluss

2.1. Ein Vertrag kommt erst mit der schriftlichen Auftragsbestätigung durch die Reif Verlag GmbH zustande.

2.2. Die Reif Verlag GmbH ist jederzeit berechtigt, auch ohne Angabe von Gründen, einen Auftrag abzulehnen. Auch kann die Reif Verlag GmbH einen Beitrag für ein Special ablehnen oder später ebenfalls ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten, wenn der Beihefter oder ein Beitrag im Beihefter durch das manager magazin oder den Harvard Business Manager abgelehnt wurde. Die Reif Verlag GmbH ist in diesem Fall nicht verpflichtet, dem Autor des Beitrags entstandene Kosten zu erstatten.

2.3. Der Kunde stimmt mit der Auftragsbestätigung einem Schieberecht der Reif Verlag GmbH in die nächstmögliche Ausgabe einer Beilage oder eines Beihefters der Reif Verlag GmbH zum geplanten Thema zu.

3. Preise, Zahlungsbedingungen, Preisminderung

3.1. Rechnungen sind innerhalb der in der Rechnung genannten Frist zu bezahlen. Diese Frist beträgt 14 Tage nach Rechnungserhalt. Die Rechnungsstellung erfolgt mit dem Leistungszeitpunkt, das ist der Zeitpunkt der Erstellung des Specials als fertiges Druckerzeugnis.

3.2. Die Rechnung ist ohne Abzug ab dem in Absatz 3.1. der AGB genannten Zeitpunkt zur Zahlung fällig.

3.3. Sämtliche Preise sind Festpreise und sind auch bei mehrmaliger Buchung im Jahr nicht rabattierbar. Eine Agenturprovision kann nicht gewährt werden.

3.4. Bei einer Stornierung des Auftrags durch den Kunden nach Erhalt der Auftragsbestätigung ist die volle Auftragssumme durch diesen an den Verlag zu zahlen.

3.5. Eine Preisminderung aufgrund geänderter Auflagenhöhen oder sonstiger Angaben durch das manager magazin und den Harvard Business Manager ist ausgeschlossen.

4. Vertragsabwicklung

4.1. Zur Erstellung des Fachbeitrags im Special manager magazin bzw. Harvard Business Manager ist der Kunde zur Zusammenarbeit mit der Reif Verlag GmbH verpflichtet. Der Kunde liefert dem Verlag die erforderlichen Inhalte einschließlich Bildmaterial, die den in den Autoreninformationen festgelegten Qualitätserfordernissen entsprechen müssen. Die Nichteinhaltung von mit dem Kunden abgesprochenen Terminvorgaben geht zu seinen Lasten und verpflichtet diesen zur Zahlung der Auftragssumme ohne Anspruch auf Veröffentlichung des Fachbeitrags.

4.2. Für die Realisierung des Fachbeitrags sind bis zur Freigabe durch den Kunden maximal 2 Korrekturdurchläufe vorgesehen. Alle weiteren Korrekturen werden dem Kunden nach Zeitaufwand in Rechnung gestellt.

4.3. Der Kunde versichert dem Verlag, dass alle an ihn gelieferten Inhalte frei von Rechten Dritter sind. Bei allen diesbezüglichen Streitigkeiten übernimmt der Kunde alle dem Verlag entstehenden Kosten. Dies betrifft nicht nur die aus Sicht des Verlages angemessenen Kosten zur Rechtsverteidigung, sondern auch die Kosten für den Abdruck einer Gegendarstellung.

5. Mängelgewährleistung und Haftung

5.1. Bei fehlerhafter Veröffentlichung des Fachbeitrags durch ein Verschulden Verlages oder seiner Dienstleister des kann der Kunde eine einwandfreie Ersatzschaltung (Nacherfüllung) verlangen. Dies gilt aber nur, wenn die inhaltliche Aussage des Fachbeitrages verfälscht ist. Auch ist die Nacherfüllung ausgeschlossen, wenn die Korrekturen unverhältnismäßig im Vergleich zu den Kosten der Nacherfüllung sind. Der Kunde kann bei nur geringfügiger fehlerhafter Veröffentlichung nicht vom Vertrag zurücktreten oder Zahlungsminderung verlangen.

5.2. Schadensersatzansprüche des Kunden gegen die Reif Verlag GmbH sind unabhängig vom Rechtsgrund, insbesondere aufgrund Verzug, der Verletzung vertraglicher Pflichten, der Verletzung gewerblicher Schutzrechte Dritter und unerlaubter Handlung ausgeschlossen, es sei denn, die Reif Verlag GmbH, ihre Vertreter oder Erfüllungsgehilfen haben vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt oder eine Vertragspflicht leicht fahrlässig verletzt, die für die Erreichung des Vertragszwecks wesentlich ist, oder die Schadensersatzansprüche resultieren aus einer Beschaffenheitsgarantie. Soweit die Reif Verlag GmbH dem Grunde nach haftet, wird der Schadensersatzanspruch auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt. Diese Haftungsbegrenzung gilt nicht bei Vorsatz oder wenn das den Schaden auslösende Ereignis durch den Verlag, seine Vertreter oder Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig verursacht wurde. Alle Schadensersatzansprüche gegen die Reif Verlag GmbH verjähren in 12 Monaten nach dem Zeitpunkt, in dem der Kunde von den Anspruch begründenden Umständen Kenntnis erlangt hat oder hätte erlangen müssen. Dies gilt nicht für Ansprüche aus unerlaubter oder vorsätzlicher Handlung. Resultieren die Schadensersatzansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz, findet die vorstehende Haftungsbegrenzung keine Anwendung. Gleiches gilt bei der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Soweit die Haftung des Verlags ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung seiner Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

6. Rechteeinräumung

Der Kunde räumt dem Verlag die für die zweckgemäße Nutzung des Fachbeitrages in den jeweiligen Medien erforderlichen urheberrechtlichen Nutzungs-, Leistungsschutz- und sonstigen Rechte ein, insbesondere die jeweils erforderlichen Rechte zur Vervielfältigung, Verbreitung, Übertragung, Sendung, Bearbeitung, zu öffentlichem Zugänglichmachen, Einstellen in einer Datenbank, Entnahme aus einer Datenbank und Bereithalten zum Abruf, und zwar zeitlich, räumlich und inhaltlich in dem für die Durchführung des Auftrags notwendigen Umfang.

7. Datenschutz

Die Verarbeitung der Kundendaten erfolgt nach Maßgabe der geltenden Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes. Der Verlag speichert die personenbezogenen Kundendaten zur Vertragsabwicklung und gibt diese auch nur zu diesem Zweck an Dritte weiter. Die persönlichen Daten des Kunden werden gemäß der aktuellen Datenschutzerklärung verarbeitet.

8. Erfüllungsort, Schlussbestimmungen

Der Verlag behält sich die Änderung der vorliegenden AGB vor. Anwendbar ist deutsches Recht und Erfüllungsort ist Heidelberg. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit dieser AGB im Übrigen nicht berührt.

9. Angaben zum Anbieter

  • Reif Verlag GmbH, Alfred-Jost-Str. 11,   69124 Heidelberg
  • Tel. +49 (0) 62 21 – 16 48 26
  • Mail:  info@reifverlag.de
  • Internet:  www.reifverlag.de
  • Sitz der Gesellschaft: Heidelberg,
  • Eingetragen Amtsgericht Mannheim  HRB 336021
  • USt.-Ident.-Nr.: DE 195 417 535
  • Geschäftsführer: Peter Reif